Nemec+Team

+49 (0) 6184 - 901056

info@snhc.de

Gerettetes Lächeln, gerettetes Leben.

Stiftung Yayasan Senyum Bali bringt Menschen mit craniofaziale Fehlbildungen zum Lächeln.

Auf jedes 600. Kind in Indonesien gibt es ein Neugeborenes, das mit einer Lippen- oder Gaumenspalte zur Welt kommt. Die genaue Ursache ist nicht bekannt, jedoch könnte eine Mangelernährung oder das Fehlen von Folsäure in der mütterlichen Ernährung ein Grund sein. Einige Fehlbildungen sind kosmetischer Natur und sind gut zu behandeln. Andere wiederum, wie die Gaumenspalte, sind ernsthafter, da es die Zähne, das Gehör und die Fähigkeit zu Sprechen beeinflusst. Kleinkinder mit dieser Fehlbildung können nicht ausreichend gefüttert werden. Ohne einen chirurgischen Eingriff werden die meisten dieser Kinder nicht groß werden, um ein normales Leben zu führen.

Auf Bali gibt es seit 2005 eine Stiftung, die sich ganz der Behandlung von craniofacialen Fehlbildungen verschrieben hat. Yayasan Senyum wurde gegründet um als Brücke zwischen dem regionalen Krankenhaus Sanglah Hospital und der australischen Cranio-facial Institute in Adelaide zu dienen. Das Institut wird von Dr. David J. David geleitet, der über 20 Jahre in Indonesien gearbeitet hat und die Spalten-Zentren in Jakarta und Surabaya aufgebaut hat. Mit der Stiftung auf Bali sollen vielen Kindern auf Bali und den umliegenden Inseln geholfen werden, die ein Leben im Schatten führen.

Die Aufgabe von Yayasan Senyum ist es, das Leiden durch craniofazialen Missbildungen zu reduzieren und die Lebensqualität von Betroffenen durch medizinische Leistungen und Fürsorge zu verbessern. Die Zusammenarbeit erfolgt mit einheimischen und internationalen Ärzten. Geleitet wird die Stiftung von Mary Patricia Northmore.

Viele Jahre habe ich in Indonesien gelebt und fühle mich dem Land und seine Menschen sehr verbunden. Yayasan Senyum ist mir eine Herzensangelegeneheit. Ich würde mich freuen, wenn Sie ebenfalls einen Beitrag dazu leisten möchten, dass viele Kindern wieder lächeln können.

www.senyumbali.org