Nemec+Team

+49 (0) 6184 - 901056

info@snhc.de

Dental English zum Tag der KZVH.

Dental English zum Tag der KZVH

Am 10. März 2018 fand der 19. Tag der KZVH im Kap Europa in Frankfurt statt. Gemeinsam mit der Landeszahnärztekammer Hessen hatte die Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen zur Frühjahrsfortbildung eingeladen. Ein interessantes Fortbildungsspektrum mit hochkarätigen Referenten zu einer Vielfalt an fachlichen und nichtfachlichen Themen.

Prof. Dr. Rainer Jordan, Leiter des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ) begann den Tag mit einem Vortrag über Epidemiologie und die positiven Auswirkungen der zahnärztlichen Bemühungen.

Danach stellte Prof. Dr. Florian Beuer den komplexen Behandlungsfall einer Patienten vor bei dem die Zuhörer mittels Smartphone live über die Lösung abstimmen konnten.

Zahnarzt Martin Hendges nahm die anstehende Qualitätsprüfung in der vertragszahnärztlichen Versorgung anschaulich und humorvoll auf.

Dr. Werner Schupp aus Köln stellte die Behandlung craniomandibulärer Dysfunktionen unter Begleitung von manualtherapeutischer Diagnostik und Therapie mit kieferorthopädischer Schienenbehandlung anhand eines Fallbeispiels dar.

Prof. Matthias Folwaczny rundet das Programm mit seinem Vortrag zu Periimplantitis ab. Für detaillierte Informationen zum Tag der KZVH lohnt der Blick in „DHZ, das Mitgliedermagazin für hessische Zahnärztinnen und Zahnärzte“, Ausgabe März/April 2018.

Neben den Vorträgen gab es eine Dentalausstellung und etliche Workshops. Im dreistündigen Workshop „Dental English – Treating the Patient“ mit Sabine Nemec nutzen 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit ihr fachliches Englisch aufzufrischen und patientengerechte Worte kennenzulernen. Humorvolle Anekdoten aus deutschen Praxen sorgten für Lacher. Neben eine Fülle an fachlichen Begriffen gab es hilfreiche Sätze für den Empfang, das Röntgen, die Behandlung und die Prophylaxe. Viele verschiedene Übungen halfen Dental Englisch auf spielerische Art und Weise zu erarbeiten. Ob zur Mundhöhle, zu Zahnschmerzen oder zur Prophylaxe, zur Endodontie, Implantologie oder Füllungstherapie – der Workshop deckte Themen und Wörter ab, die im täglichen Praxisbetrieb mit internationalen Patienten eine große Hilfe sind.

Quelle: Dr. Lassak DHZ 3-4 2018; den kompletten DHZ-Bericht können Sie hier nachlesen: DHZ Artikel zum Tag der KZVH_Dental English Workshop

Sie haben Interesse daran Ihr Dental Englisch aufzufrischen oder zu vertiefen? Dann haben verschiedene Möglichkeiten: Sie besuchen einen unserer ganztägigen oder halbtägigen Workshops, die deutschlandweit bei Zahnärztekammern, Verbänden und Fortbildungsinstituten angeboten werden. Die Kurse sind bestens geeignet für Menschen mit guten englischen Grundkenntnissen und für geübte Englischsprecher. Oder holen Sie sich das Buch „Dental Englisch – Für den Praxisalltag“ erschienen im Quintessenz Verlag.

Image credits: Michelle Spillner